03 Sprachsensibler Fachunterricht

Grundbildung – Hören! Folge 3

Zitat: "Sprachsensibler Unterricht gelingt nur, wenn es eine Struktur und ein Kollegium gibt, welches dahinter steht." Mag. Dr.in Carla Carnevale, Österreichisches Sprachen-Kompetenz-ZentrumSprachsensibler Fachunterricht ist im Beruf unerlässlich. Im Gespräch mit Dr.in Carla Carnevale klären wir, worauf es dabei ankommt. Und wie digitale Tools hierbei unterstützen können. 

Wir alle wachsen mit einer Alltagssprache aus, die uns im täglichen Leben hilft, uns zu orientieren und mit miteinander zu kommunizieren. Doch diese reicht nicht aus, um beispielweise in einem Logistikunternehmen bestimmte Fachbegriffe zu verstehen. Daher braucht es eine Bildungssprache.

Sprachsensibler Fachunterricht unterstützt die Lernenden dabei, die Fach- beziehungsweise wissenschaftliche und Bildungssprache zu erlernen. Dabei wird darauf geachtet, auf dem Grundwissen und Sprachkompetenzen der Lernenden aufzubauen. Es wird gezielt unterstützendes und praxisbezogenes Lernmaterial eingesetzt.

Eine Expertin auf diesem Gebiet ist Dr.in Carla Carnevale. Sie hat Germanistik und Geschichte studiert und hatte zwischen 1993 und 1998 eine Forschungs- und Lehrtätigkeit am Institut für Germanistik der Universität Graz inne. Weiterhin unterrichtete sie im Bereich Deutsch als Fremdsprache (DaF) / Deutsch als Zweitsprache (DaZ) und Italienisch an den Universitäten Graz, Neapel, Udine und in der Erwachsenenbildung. Seit 2000 ist sie am Österreichischen Sprachen-Kompetenzzentrum, kurz ÖSZ, tätig. Hier ist sie verantwortlich für methodisch-didaktische Entwicklungsprojekte. Ihre Schwerpunkte sind Sprachsensibler Unterricht in allen Fächern zur Förderung der Bildungssprache Deutsch sowie die Kompetenzorientierung Englisch in der Grundschule.

Zitat: "Sprachsensibler Unterricht braucht eine positive und angstfreie Atmosphäre." Mag. Dr.in Carla Carnevale, Österreichisches Sprachen-Kompetenz-ZentrumIn dieser Podcast-Folge diskutiert das Team von eVideoTransfer2 mit Frau Dr.in Carla Carnevale die Abgrenzung von Alltagssprache hin zu Bildungs- und Fachsprache. Dr.in Carla Carnevale macht dabei deutlich, dass sprachsensibler Unterricht eine positive und angstfreie Arbeitsatmosphäre braucht. Lernende sollen in diesem Setting befragt werden, was sie verstanden haben und nicht nur, was unklar blieb. Mehrsprachigkeit von Lernenden stellt hierbei eine Ressource dar und sollte wie das Stellen von offenen Fragen, klar strukturieren Arbeitsanweisungen und Unterlagen beachtet werden.
Die Einbindung von Digitale Tools und Web Based Trainings im Rahmen des sprachsensiblen Unterrichts, wie die von eVideo oder auf der Plattform www.sprachsensiblerunterricht.at des Österreichischen Sprachen-Kompetenzzentrum sind dabei sehr hilfreich und in der heutigen Bildungsarbeit unabdingbar.

Weiterlesen und schauen:

  • oesz.at – Das ÖSZ ist ein nationales Fachinstitut, das sich der Weiterentwicklung des Sprachenlernens und -lehrens verschrieben hat.
  • sprachsensiblerunterricht.at – Diese Plattform bietet Praxismaterialien, Literatur zur Methodik/Didaktik eines sprachsensiblen Unterrichts, informiert über Fortbildungsmöglichkeiten und Vieles mehr.
  • Educa play ist eine Plattform, auf der Sie selbst Lern-Spiele konzipieren und für andere bereit stellen können. Außerdem können Sie in der Datenbank in der über eine Million von Angeboten recherchieren. Die Seite ist auf Englisch.
  • Video zur Sprachsensible Moderation und Rückmeldung im Fachunterricht der Sekundarstufe

Zur Übersicht des Podcast Grundbildung – Hören!

Zitat: "Ohne Online-Tools funktioniert die Bildungsarbeit von heute nicht mehr." Mag. Dr.in Carla Carnevale, Österreichisches Sprachen-Kompetenz-Zentrum